Conan Exiles Server Automod Update einrichten

Aus Host-Unlimited.de Knowledge Base
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ACHTUNG: Bevor Sie die Automodupdate Funktion verwenden, empfehlen wir ausdrücklich vorher eine Datensicherung zu erstellen. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.


Auto Modupdate einrichten

1. Steamaccount für Autoupdates anlegen

Es ist erforderlich einen eigenen Steamaccount zu hinterlegen, der die gewünschten Mods im Workshop abonniert hat UND der Conan Exiles in der Bibliothek besitzt / für den eine Conan Exiles Lizenz erworben wurde. Da man besser nicht den eigenen Account hinterlegt (Vor allem weil man sämtliche Sicherheitsfeatures deaktivieren muss, damit unsere Hostnodes darauf zugreifen dürfen), empfehlen wir dafür speziell einen eigenen Update-Steam Account anzulegen und diesen ausschließlich für das Modupdate zu verwenden.

Wieso ist das nötig? Wieso stellt Host-Unlimite.de nicht einen eigenen Account dafür zur Verfügung?

1. Weil wir nicht tausende Conan Exiles Lizenzen ohne unsere Serverpreise anheben zu müssen, erwerben könnten und 2. Weil jeder gewünschte Mod individuell abonniert werden muss. Wir könnten mit einem einzigen Account nicht ständig alle vorhandenen Mods abonnieren, denn dies würde auch dazu führen, das immer ALLE abonnierten Mods heruntergeladen werden würden beim Update. Es ist leider notwendig, dass man einen eigenen Account verwendet, der speziell die verwendeten und gewünschten Mods im Workshop abonniert.


Vorgehen:

1.1 Auf steam.com (https://store.steampowered.com/join/?l=german) einen neuen eigenen Steamaccount erzeugen und dann Conan Exiles mit diesem Account erwerben (Wird für den Workshop Zugriff leider benötigt)

alternativ

1.1 Einen vorhandenen Steam Account bereithalten und ab Punkt 2 der Anleitung hinterlegen. ACHTUNG: Diese Variante ist risikoreich und ist nicht empfohlen, da man die Schutzfunktionen des Accounts deaktivieren muss, wodurch Kriminelle leichter Zugriff auf diesen erlangen könnten. Da manche Steam Accounts sehr wertvoll sind, raten wir davon ausdrücklich ab. Zumindest sollte man den Account nur für das Update hinterlegen und danach sofort wieder austragen und die Schutzfunktionen reaktivieren, sobald das Update erfolgt ist.

1.2 In den Sicherheitseinstellungen die Sicherheitsstufe auf niedrig stellen und Steam-Guard deaktivieren (Anleitung: https://praxistipps.chip.de/steam-guard-deaktivieren-so-gehts_36497 oder als Video: https://www.helpster.de/steam-guard-deaktivieren-so-geht-s_66636), damit unsere Hostnode den Account ohne Eingabe des Steam-Guard Codes verwenden darf.


2. Steamaccount Zugangsdaten hinterlegen

Nun muss der neu angelegte Steam-Account noch bei uns hinterlegt werden


Vorgehen

Entweder per FTP (https://wiki.host-unlimited.de/index.php/FTP_Verbindung) verbinden oder den Datei-Editor bei uns im Kundenbereich verwenden.

2.1 Im Ordner "gameserver" in der Datei automodupdate-steamlogindata.txt in der zweiten Zeile den Benutzernamen des eben erstellten Steam-Accounts eintragen.

2.2 Im Ordner "gameserver" in der Datei automodupdate-steamlogindata.txt in der dritten Zeile das Passwort des eben erstellten Steam-Accounts eintragen.

2.3 Im Ordner "gameserver" die Datei automodupdate-steamlogindata.txt mit den bei Punkt 2.1 und 2.2 gemachten Änderungen speichern.


3. Die Mods für das Autoupdate definieren

Nun müssen alle vorhandenen Mods inkl. Workshop ID für das Autoupdate hinterlegt werden.


Vorgehen

3.1 Im Ordner "gameserver" in der Datei automodupdate-modlist.txt die zu Mods inkl. Steamworkshop ID eintragen, die geudpatet werden sollen. Am besten trägt man ALLE aktiven Mods ein. Bitte dabei folgendes Format einhalten:

 [email protected]

Beispiel:

 123456789,@BEISPIELMODX
 223456789,@BEISPIELMODY
 323456789,@BEISPIELMODZ

WICHTIG: Der hinterlegte Steamaccount MUSS die jeweiligen Mods im Steamworkshop abonniert haben und die Mods müssen untereinander wie im Beispiel in der autoupdate-modlist.txt hinterlegt werden.

3.2 Die Datei im Ordner "gameserver" mit Bezeichnung automodupdate-modlist.txt nach den Anpassungen speichern.


4. Geschafft! Nun kann über den Kundenbereich das Automodupdate durchgeführt werden. Entweder als Autoupdate bei jedem Start oder manuell durch den Update-Button.



Häufige Fehler

Fehler: Login in Steam-Netzwerk nicht möglich diurch Hostnode

Häufige Ursache: Steamaccount Sicherheitsstufe nicht heruntergestellt oder Steam-Guard noch aktiv.


Fehler: Mod wird nicht geupdatet (ERROR! Download item XXXXXXXXXX failed (Failure))

Häufige Ursache: Workshop Mod nicht vom Steam Update Account abonniert


Fehler: Falsche Workshop oder Mod-IDs hinterlegt Mod wird nicht geupdatet oder es wird der falsche Mod heruntergeladen und bereitgestellt

Häufige Ursache: Falsche Workshop oder Mod-IDs hinterlegt. Zahlendreher oder Leerzeichen mitkopiert.


Fehler: Es werden nicht für alle aktiven Mods Updates heruntergeladen und geupdatet (Updates erfolgen nur teilweise)

Häufige Ursache: Es wurden nicht alle aktivieren Mods in der automodupdate-modlist.txt eingetragen


Fehler: Login in Steam nicht erfolgreich

Häufige Ursache: Das Steam User Passwort darf KEINE Sonderzeichen enthalten. Nur Zahlen und Buchstaben.